WinDbg, wie man in einem Dump den Computernamen findet

Vor einiger Zeit war ich damit beschäftigt einige Dumps zu analysieren um nach einem Fehler zu suchen. Dabei hätte mich brennend interessiert auf welchem Computer der Dump geschrieben wurde.

Bis zu Windows 10 war das auch nicht so schwer herauszubekommen, aber Microsoft hat hier etwas geändert. Nach einigem Suchen im Netz bin ich dann auf die folgende Lösung gestoßen, die nebenher noch die Domain/Workgroup, sowie das Betriebssystem ermittelt.

In WinDbg muss dazu der folgende Aufruf erfolgen:
r @$t0 = @@masm(mrxsmb!SmbCeContext); dx (nt!_UNICODE_STRING[4])(@$t0)

# r @$t0 = @@masm(mrxsmb!SmbCeContext); dx (nt!_UNICODE_STRING[4])(@$t0)

2: kd> r @$t0 = @@masm(mrxsmb!SmbCeContext); dx (nt!_UNICODE_STRING[4])(@$t0) (nt!_UNICODE_STRING[4])(@$t0) [Type: _UNICODE_STRING [4]] [0] : "Workgroup" [Type: _UNICODE_STRING] [1] : "NB-LP1-1" [Type: _UNICODE_STRING] [2] : "Windows 10 Enterprise 18363" [Type: _UNICODE_STRING] [3] : "Windows 10 Enterprise 6.3" [Type: _UNICODE_STRING]

[1] liefert dann den Computer auf dem der Dump erstellt wurde.

Enjoy it, b!