WSUS … The request failed with HTTP status 503

Ich administriere den WSUS sehr gerne über PowerShell, da dass ein hohes Maß an Automation zulässt.

Beim verschieben von Computern in eine von WSUS Gruppe habe ich die folgende Fehlermeldung erhalten.

image

Das Verschieben erfolgt übrigens über den folgenden PowerShell Befehl.

Get-WsusComputer | Add-WsusComputer -TargetGroupName "Update Services Computers"

Diese Fehlermeldung steckt nach meiner Erfahrung auch hinter einer Vielzahl von Problemen wenn die WSUS MMC sich nicht zum WSUS Server verbinden kann. Das Drücken der Reset Server Option bringt hier auch nichts, da das eigentliche Problem in einem gestoppten WsusPool im IIS liegt.

image Ein Start des Application Pools reicht aus um sowohl den PowerShell Befehl als auch die WSUS MMC wieder funktionsfähig zu bekommen.

Das funktioniert sowohl beim WSUS in Windows Server 2012 R2 als auch unter Windows Server 2016.

Enjoy it, b!

Troubleshooting Windows Server Essentials Connector

Wenn auf einem Windows PC die Installation des Windows Small Business Essentials Connectors mit der Fehlermeldung abbricht, dass der SBE (Small Business Essentials Server) nicht erreichbar ist dann lohnt es sich auf dem SBE zu prüfen ob auch der für die Verbindung notwendige Dienst läuft.

Der Name des Dienstes ist Windows Server Essentials Management Service, und ein Start des Dienstes über den Service-Manager hat bei mir schon einige Male das Problem behoben.

image

Der Service steht auf automatisch und sollte eigentlich immer laufen, dennoch ist mir (kommt gerne mal nach der Installation von Updates vor) der eine oder andere Server unter gekommen, auf dem der Service nicht lief … und dann gibt es das oben beschrieben Fehlerbild.

Danach klappt es mit der Verbindung zum SBE in der Regel ohne Probleme

image

Darüber hinaus liefert noch Microsoft eine Reihe von Hilfestellungen bei Problemen mit der Verbindung.

https://technet.microsoft.com/library/jj635102.aspx

Enjoy it, b!

The task XML is malformed

Mit Windows Server 2012 und Windows 8, also mit PowerShell 3 kam die Möglichkeit einen Task für den Windows Task Schedular mit PowerShell zu importieren.

Register-ScheduledTask -Xml .\VM-Export.xml -TaskName "VM-Export"

Diesen Aufruf quittiert Windows anschließend mit der Fehlermeldung (The task XML is malformed).

image

Der PowerShell-Befehl Register-ScheduledTask kann die XML-Datei nicht korrekt interpretieren, eine Lösung dazu (hier reicht auch schon der genaue Blick in den Screenshot) ist die XML-Datei über den folgenden Aufruf zu lesen.

Register-ScheduledTask -Xml (Get-Content .\VM-Export.xml |Out-String) -TaskName "VM-Export"

Enjoy it, b!

Windows 10 Fall Creators Update 1709 und der Windows Server Essentials Connector …

… bekommt keine Verbindung mehr zum Server. Das passiert manchmal, also nicht bei jedem Upgrade. Eine Logik konnte ich dahinter noch nicht erkennen. Leider gibt es keinen Event dazu, sprich der Windows Client zeigt den Connector lediglich als Grau anstatt Grün an.

image

Aktuell gibt es für das Problem, keine Lösung außer dem Workaround einfach den Connector nochmals zu installieren, falls dieser nach dem Upgrade auf Build 1709 keine Verbindung mehr zum WSE bekommt.

http://wse/connect

Enjoy it, b!

WSUS Post Installation Task schlägt fehl

Es wird mal wieder Zeit etwas über den WSUS zu schreiben. Fast alle meiner Small Business Umgebungen laufen inzwischen oder immer noch (kommt drauf an wie man das sehen möchte) auf Windows Server 2012R2 und bekommen damit auch die WSUS Rolle installiert. Früher ist der WSUS mal ein problemlos funktionierendes und wartungsarmes System gewesen, doch zumindest bei mir hat sich diese Rolle des Windows Servers seit dem R2 Release zu einem Problembären entwickelt.

Im Rahmen einer Neuinstallation der WSUS-Rolle (vorher deinstalliert und alles bereinigt) wollte der WSUS Post Installation Task (die Vorbereitung des WSUS nach der Installation) nicht durchlaufen. Der Task brach mit einem Fehler ab und dem Verweis auf das Logfile, welches dazu noch leer war.

C:\Users\administrator\AppData\Local\Temp\tmp9D23.tmp

Nach einigem hin- und her (WSUS Rolle wieder deinstalliert, Verzeichnisse und Datenbank gelöscht, …) bin ich immer wieder in den gleichen Fehler gelaufen.

Neben dem Start des Post Installation Tasks über den Wizard, kann dieser auch über die Kommandozeile initiiert werden. Ein Wechsel in das Programm-Verzeichnis des WSUS zeigte mir aber, dass bei der Installation der Rolle das Tools-Verzeichnis nicht angelegt wurde.

C:\Program Files\Update Services\Tools\wsusutil.exe

Mit dem Fehlen der Tools war auch nicht die WSUSUTIL.EXE vorhanden, welche ebenfalls vom Wizard im Servermanager verwendet wird. Damit war mir auch klar, wieso das Logfile leer war. Das Tools-Verzeichnis habe ich darauf hin, von einer anderen WSUS-Installation kopiert und auf dem Server angelegt, bzw. entpackt.
Danach funktionierte der Aufruf problemlos und der WSUS startete mit dem Dialog zur Konfiguration.

cd "C:\Program Files\Update Services\Tools"

.\wsusutil.exe postinstall SQL_INSTANCE_NAME="localhost" CONTENT_DIR="D:\WSUS"

Enjoy it, b!

Zeitumstellung und die Windows Server Essentials Status Mails

Aus gegebenem Anlass nud falls der Windows Server Essentials keine Status Mails mehr verwenden will – wir hatten wieder eine Zeitumstellung und damit kommt der Management-Service nicht zurecht.

image

Der Fehler tritt auf, egal ob wir einen Windows Server 2012 R2 oder Windows server 2016 Small Business Esentials betreiben und die Lösung ist immer noch die gleiche wie vor 2 Jahren Winking smile

net stop "Windows Server Essentials Management Service" && net start "Windows Server Essentials Management Service"

Enjoy it, b!

Windows 10 Fall Creators Update 1709 und das Hyper-V Management klappt nicht mehr…

Nach der Installation, bzw. dem Upgrade auf das Windows 10 Fall Creators Update (1709) konnte auf zwei Systemen das Hyper-V Management meine Hosts nicht mehr erreichen. Ich bekam immer Meldung, RPC Server is unavailable, bzw. der RPC Server ist nicht verfügbar.

Nach ein wenig Suche und dem Vergleich mit einem anderen Windows 10 System, ohne das Upgrade, fiel mir auf das einige der für die Verbindung notwendigen Firewall-Regeln, nicht (mehr) aktiv waren.

image

Diese habe ich wieder aktiviert …

image

… und dann hat es auch wieder hingehauen, mit dem Hyper-V Management.

Noch ein kleiner Tipp am Rande, das Aktivieren der Firewall-Regeln als GPO stellt sicher, dass auch nach einem Upgrade diese auf jeden Fall wieder geöffnet werden.

Enjoy it, b!