Verwenden von Microsoft Teams im Web

Die Verwendung von Microsoft Teams über den Webbrowser kann verschiedene Gründe haben, oft liegt es daran das Microsoft Teams (noch) nicht mehreren Accounts parallel betrieben werden kann. Muss man also mit zwei Tenants arbeiten, dann bleibt nur der (Um)weg über den Webbrowser.

Öffnet man nun den Link auf Teams im Web https://Teams.Microsoft.com dann geht die Anmeldung unter Umständen schief.

image

Verwendet man Google Chrome, muss dafür eine Extension aus dem Windows Store installiert werden. Diese Extension lässt sich dann über das kleine Windows Logo rechts oben verwalten.

image

Danach hat es auch über Google Chrome mit der Anmeldung geklappt.

Enjoy it, b!

Aktivierung von Office 2010 klappt nicht (mehr)

Neulich hatte ich mit der Aktivierung von Office 2010 meine Probleme, trotz bestehender Internetverbindung und gültigen Schlüssel wollte das einfach nicht klappen.

Unbenannt-1

Wieso ich Office 2010 nochmals in die Finger bekommen habe, ist eine andere Sache und liegt wahrscheinlich daran, dass ich schlecht im Nein-Sagen bin.

Die Lösung bringt uns wie so oft der Experten-Modus an der Eingeabeaufforderung (command line, cmd.exe). Mit administrativen Rechten gestartet, dort den folgenden Befehl eingeben.

C:\Program Files\Microsoft Office\Office14> cscript OSPP.vbs /act

Unbenannt-2

Damit hat bisher jede neue Aktivierung geklappt.

Enjoy it, b!

Ich will aber keine Office 2013 Updates mehr …

Nachdem ich mehrere Clients von Office 2013 auf Office 2016 aktualisiert hatte, wollten diese dennoch noch ehemals ausstehende Office 2013 Updates installieren (obwohl Office 2013 deinstalliert war).

image

Natürlich schlug die Installation mit einem Error 0x8024002d fehl – wo es kein Office gibt, brauchen wir auch keine Updates.

Leider funktionierten weder der folgende KB-Artikel …

https://support.microsoft.com/de-de/kb/971058

… noch verschiedene Hacks wie z.B. den SoftwareDistribution-Ordner zu löschen und auch das Office 2013 CleanUp-Tool, eine Fixit-Solution von Microsoft versagte kläglich (oder genauer gesagt, es entfernte das zuvor installierte Office 2016, daher stelle ich mir die Frage wieso das Tool mit Office 2013 CleanUp beworben wird). Danach wollte Windows mir immer noch die Office 2013 Updates installieren.

Die Lösung des Problems war letztendlich die Installation von Office 2013 (man braucht es ja nicht zu aktivieren) und damit der folgende Ablauf:

Deinstallation von Office 2016 (hat bei mir das CleanUP-Tool gemacht)

  1. Installation von Office 2013
  2. Installation aller angebotenen Office 2013 Updates
  3. Kontrolle ob nun wirklich keine Updates mehr angeboten werden
  4. Deinstallation von Office 2013
  5. Neuinstallation von Office 2016

Nicht, schön – hat aber funktioniert! Falls jemand von Euch eine bessere Idee hat, nur zu – der beschriebene Prozess ist mir eigentlich zu aufwendig.

Enjoy it, b!