Supermicro X11SCH-F BIOS Update mit der UEFI Shell

Für das Server-Motherboard Supermicro X11SCH-F, ist kein Update des BIOS über einen mit DOS präparierten USB-Stick vorgesehen. Der Hersteller verweist hier auf die UEFI Shell, was wenn man das mal gemacht hat, sehr einfach geht. Die dazu notwendigen Schritte werde ich hier beschreiben.

Als BIOS kam die folgende Version zum Einsatz.

image

Für das Update habe ich den Server erst einmal mit der UEFI: Built-in EFI Shell gestartet.

image

Die Möglichkeit diese als Boot Device zu verwenden, muss aber erst einmal im BIOS des Servers eingestellt werden. Dazu beim Start die Taste DEL bzw. ENTF drücken.

Dieser Server hatte diese Option noch nicht konfiguriert, wie im Folgenden zu sehen ist.

image

Um diese Möglichkeit zu aktivieren, habe ich unter UEFI Boot Option #2 die [UEFI USB Hard Disk] gegen die UEFI: Built-in EFI Shell getauscht.

image

Das Abspeichern der Änderung hier mit F4 nicht vergessen. Die Möglichkeit die UEFI: Built-in EFI Shell auszuwählen erscheint, wenn die Taste F11 beim Start des Servers gedrückt wird.

image

Danach befinden wir uns in UEFI Shell Smile

Sinnvoll ist es hier, dass alle USB-Devices vom Server entfernt werden, mit Ausnahme dem welches das BIOS enthält.image

Gemäß der Anleitung habe ich die folgenden Schritte ausgeführt und habe dabei gleich festgestellt, dass mein Stick auf fs1: zu finden war.

  1. fs1:
  2. fs1:\> cd bios
  3. fs1:\> cd x11sch
  4. fs1:\> flash.nsh X11SCH0.526

image

Mit einem Return (Taste) startet der Flashvorgang und damit das Update des BIOS …

image

… was ein wenig dauern kann, bei mir waren es 5 Minuten. Danach sieht die Sache wie folgt aus und der Server kann neu gestartet werden.

image

Ich schalte nach erfolgreichem Update den Server ganz aus, damit er beim nächsten Neustart sich vollständig initialisiert, dass mag aber Geschmacksacke sein.

Sollte der Server im BIOS auf Boot mode select [UEFI] stehen, so wird dieser Wert durch das Update auf [DUAL] geändert und der Windows Boot Manager kann das Betriebssystem nicht mehr laden. Dann einfach nochmals ins BIOS gehen und die Option auf [UEFI] ändern, was den Windows Boot Manager an seiner ehemaligen Position wieder einblendet.

image

Dann klappt es auch wieder mit dem Start des Betriebssystems.

Enjoy it, b!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s