Surface Laptop 3 AMD Ryzen BSOD

Original ist  besser

Nach dem letzten Update ging mein Surface Laptop 3 (der den es noch mit dem AMD Ryzen 7 und 32GB RAM gab) in einem BSOD (Bluescreen, Stop-Fehler)

SYNTHETIC_WATCHDOG_TIMEOUT (1ca)

Auf den ich mir so richtig keinen Reim machen konnte.

AMD-Ryzen-7-CPUID

Windows hatte einen Mini-Dump geschrieben und so konnte ich mich auf die Suche nach dem Problem machen. Eine Blick in den Debugger offerierte den amdppm.sys als Verursacher, die Version des Treibers war aber mit 10.0.22621.1180 aktuell.

image

Windows Update lieferte hier keine neuere Version und auch die Surface App meldete, dass alles im grünen Bereich ist.

Eine Suche im Internet lieferte (wie fast immer) eine Reihe obskurer Ideen, wie zum Beispiel die Deaktivierung des Treibers in der Registry (Startwert 3 auf 4 setzen), was zur folge hatte das ich 8 unbekannte CPUs im Geräte-Manager sah und das Laptop postum nach einem weiteren BSOD neu startete.

Für eine gute Idee, hielt ich die Aktualisierung des AMD-Chipsatzes, gab es doch zu Beginn mit Windows 11 einige Probleme, auch mit der Performance des Surface Devices.

Auch danach war keine Besserung festzustellen. Interessant war, dass wenn ich nichts tat, das Laptop lief.

Da ich mein neues Arbeitsgerät einrichten wollte, stellte ich das Surface Laptop auf einem Stuhl neben mich und versorgte es durch ein anderes Ladegerät mit Strom. Die ersten beiden Stunden haben ich nicht drauf geachtet, aber die Neustarts durch einen BSOD waren verschwunden obwohl eine Reihe von Anwendungen nebenher auf dem Teil arbeiteten, die Frage war nur wieso? Auch eine Reihe von Last-Tests konnten das Laptop nicht in die Knie zwingen. Am nächsten Morgen begrüßte mich das Surface Laptop 3 und lief, wie wenn nie etwas gewesen wäre.

Beim Aufräumen des Schreibtisches sah ich auf einmal, dass ich das Laptop ursprünglich an ein NoName-Ladegerät angeschlossen hatte. Dieses zeigte zwar ebenfalls 65W und lieferte diese kurioser Weise auch, führte aber in Verbindung mit dem Surface Laptop 3 zu den BSOD. Mit dem original Microsoft Surface 65W Ladegerät, traten die Probleme nicht auf.

So genau wusste ich nicht einmal, woher dieses NoName-Ladegerät kam, letztendlich war es aber der Grund für die Probleme.

Am originalen Microsoft Ladegerät und auch per USB-C läuft das Surface Laptop 3 ohne Probleme.

Enjoy it, b!

2 Gedanken zu „Surface Laptop 3 AMD Ryzen BSOD

  1. Das NoName Ladegerät war dann aber ein USB-C Ladegerät?
    Als Surface Partner teste ich auch immer wieder mal verschiedene Peripheriegeräte an den Surface.
    Wobei das Surface Laptop 3 so langsam aus dem Fokus kommt.
    Tatsächlich habe ich beim USB-Ladegeräte schon mehrfach festgestellt, dass die Ladeleistung nicht passte. Letztes Beispiel mein Lenovo Travel USB-C Ladegerät, welches ich selbst im Wohnmobil nutzte. Die Leistung reicht nicht für mein Surface Pro mit i7 aus, wenn ich gleichzeitig arbeite. Allerdings ohne Abstürze. Es lädt dann einfach nicht und das Ladegerät zeigt mit Blinken an der Control-LED an, dass es überfordert ist.
    Diverse 12 Ladgeräte mit dem Surface-Connector haben einfach gar nicht an unseren Surface Geräte funktioniert.

    Leider gibt es von Microsoft kein 12V Ladegerät. Deshalb ist für mich das Lenovo noch der beste Kompromiss.

    Ich bin kein Freund von USB-C laden, weil mir auf Dauer der Stecker zu filigran ist.
    Der magnetische Surface-Connector ist da in meinen Augen die bessere Lösung.

    • Nee, das ist eines von Amazon genau genommen ein Nachbau. Der Link dazu ist im Blog zu sehen …
      Was USB-C laden angeht, habe ich gute Erfahrungen mit einem Anker Netzteil gemacht mit dem klappt das ohne Probleme. Oder von Lenovo das 65W USB-C am Surface, welches auch eine gute Figur abgibt.
      Genau genommen, bekommst Du aber die originalen Netzteile von Microsoft recht günstig und daher habe ich schnell zwei große bei NB bestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s