Windows 10 Neuinstallation (nach Upgrade) ohne Key

Es kam wie es kommen musste. Ich habe für einen Kunden ein Lenovo B50-70 Notebook von Windows 8.1 auf Windows 10 (Home Edition) aktualisiert (upgrade) und das Ding lief auch recht ordentlich. Dann meinte mein Kunde, er hätte gerne eine SSD in diesem Notebook – Samsung 250GB EVO… dieser Wunsch stellte mich vor zwei Herausforderungen:

  1. Wie bekomme ich Windows 10 von der Festplatte auf die SSD?
  2. Was passiert eigentlich mit der Aktivierung? Durch das Upgrade eines aktivierten Windows 8.1 fehlt mir ja der Windows 10 Lizenz-Key.

Bevor ich mir Gedanken über die Aktivierung machen konnte, stellte mich der Umzug (für zumindest in diesem Kontext) vor größere Probleme. Trotz verkleinern der Windows Partition auf der Festplatte wollte ein Imaging mit Clonezilla nicht klappen … die Vielzahl Maintenance, Recovery und Service Partitionen brachte das Tool (oder wahrscheinlich das Problem vor dem Rechner – also mich) durcheinander. Somit faste ich den Entschluss die SSD ein zu bauen und Windows 10 einfach neu zu installieren – von der Theorie her, muss das ohne einen Lizenzschlüssel gehen und sich Windows 10 bei Microsoft automatisch aktivieren. Dazu habe ich folgende Schritte durchgeführt:

  1. Einbau der SSD
  2. Booten eines Windows 10 Installationssticks und Installation von Windows 10 Home auf die leere SSD
  3. Im Verlauf der Installation wurde ich insgesamt 3x nach dem Windows Lizenz-Key gefragt, diese Abfragen konnten IMMER übersprungen werden
  4. Alle Treiber (mit Ausnahme eines Realtek Treibers) kamen von Windows Update

Nach Installation aller Updates meldete sich Windows 10 als aktiviert! Super Smile

Offensichtlich war der Wechsel der Festplatte auf eine SSD eine so geringe Änderung, dass der Microsoft Aktivierungsserver das Notebook wieder erkannt hat und die Windows 10 Lizenz automatisch aktiviert wurde.

Ich habe übrigens keine Verbindung während der Installation ins Internet aufgebaut sondern einen Benutzer manuell angelegt und erst im Nachhinein diesen mit dem Microsoft Account des Kunden verbunden.

Ein weiteres positives Erlebnis war die Installation von Office 2013 Click-to-run, hier wurde über den inzwischen verbundenen Microsoft Account ebenfalls das Notebook wieder erkannt und die Installation startete ohne die erneute Eingabe des Office Lizenz-Keys.

Enjoy it, b!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s